Anwalt für GEZ-Streitigkeiten

Anwalt Thomas Hummel vertritt Sie auch in GEZ-Angelegenheiten.

Anwalt Thomas Hummel vertritt Sie auch in GEZ-Angelegenheiten.

Thomas Hummel vertritt Sie auch als Anwalt in GEZ-Streitigkeiten. Er ist im Verwaltungsrecht tätig und betreibt Kanzleien in Gröbenzell (Landkreis Fürstenfeldbruck) und München-Pasing.

Auch wenn die Rundfunkgebühr heute Beitrag heißt und sich die GEZ „Beitragsservice“ nennt, sind die Auseinandersetzungen nicht weniger geworden. Insbesondere die reine Anknüpfung an die Wohnung seit dem Jahr 2013 ist für den Bürger äußerst ungünstig.

Die Festsetzung von Beiträgen über sogenannte Festsetzungsbescheide, die unmittelbar vollstreckt werden können, birgt die besondere Gefahr, dass die Landesrundfunkanstalten Tatsachen schaffen können.

Ich übernehme dabei gerne das Mandat zur Durchsetzung Ihrer Rechte, egal in welchem Verfahrensstadium. Je früher Sie zu mir kommen, desto größer sind allerdings die Chancen, dass sich noch etwas machen lässt. Hat die Zwangsvollstreckung schon begonnen, sind viele Möglichkeiten bereits abgeschnitten.

In einem kostenfreien Vorgespräch per Telephon oder über andere Fernkommunikationsmittel (WhatsApp, Facebook) können Sie mir kurz Ihren Fall und eventuelle Besonderheiten schildern.

Wenn Sie mir Ihre Unterlagen per E-Mail oder WhatsApp zuschicken, kann ich mir selbst ein Bild vom Sachstand machen.

Wenn Sie mir Ihre Unterlagen per E-Mail oder WhatsApp zuschicken, kann ich mir selbst ein Bild vom Sachstand machen.

Am besten schicken Sie mir bereits vorab die verfügbaren Unterlagen per E-Mail. Dann kann ich Ihnen zumindest überschlägig skizzieren, welche Vorgehensweise erfolgversprechend sein könnte und welche Kosten bei einer Mandatierung auf Sie zukämen.

In der Regel müssen Sie bei privaten GEZ-Auseinandersetzungen außergerichtlich mit einer Pauschalgebühr von 200 Euro netto (238 Euro inkl. Mwst.) rechnen. Je nach Sachlage und Streitwert können im Einzelfall aber auch höhere Gebühren anfallen.

Übrigens bin ich bundesweit tätig. Die außergerichtliche Vertretung ist auch aus größerer Entfernung problemlos möglich. Sollte es zu einer mündlichen Verhandlung vor Gericht kommen, würde ich die für Sie kostengünstigste Möglichkeit wählen, ggf. einen Kollegen beauftragen.

Eine persönliche Bemerkung noch: Ich übernehme GEZ-Mandate aus Überzeugung, weil ich den Staatsrundfunk ablehne und Betroffenen unterstützen möchte. Daher versuche ich mein Möglichstes, um Ihnen zu helfen. Aber auch als Anwalt habe ich kein Patentrezept, mit dem ich Sie aus jeder Zahlungspflicht befreien könnte.

Häufige Fragen zur Beitragspflicht beantworte ich übrigens auf gez-faq.de.

Kommentare sind deaktiviert.

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen